• Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen in den vergangenen Monaten.
    Bis zum Herbst senden wir Ihnen alle Pflanzen unserer Sommerkarte.

Hemerocallis (Taglilien)
Standort & Pflege

Jede Taglilienblüte hält nur einen Tag – daher der Name. Daraus darf man jedoch nicht schließen, dass Hemerocallis nur kurze Zeit blühen. Vielmehr erscheinen täglich zahllose neue Blüten, so dass man an einer ausgewachsenen Pflanze pro Saison durchaus 300 Blüten zählen kann. Eine Taglilie kommt so auf eine Blühdauer von etwa vier Wochen.

Durch die geschickte Kombination früh- bis spätblühender Sorten kann man sich von Ende Mai bis Anfang September an ihnen erfreuen. Taglilien bringen im Juli Farbe ins Beet – wenn Rosen und viele andere Stauden eine Pause einlegen. Karl Foerster bezeichnete Hemerocallis als Blume des intelligenten Faulen, denn sie sind äußerst genügsam und benötigen verhältnismäßig wenig Pflege.

Hemerocallis von A bis Z

Die Hemerocallis-Züchtung der letzten 30 Jahre, hauptsächlich in den Vereinigten Staaten, hat ungeahnte Erfolge gebracht. Jahr für Jahr werden Hunderte von Sorten registriert. Die Blütenform kann sehr verschieden sein, sternig oder rund, mit allerhand Zwischenstufen.

Die Farbskala von Hemerocallis reicht von nahezu Weiß bis fast Schwarz, durch alle gelbenroten und braunen Schattierungen mit ihren Zwischenfarben von lachs-, aprikosen- bis melonenfarbig. Es gibt auch bereits richtiges Rosa, Himbeerrot, Purpur, Lavendel und Flieder. Neuere Zuchtziele sind Weiß, Blau, geäugte Taglilien und ungewöhnlichere Blütenformen, wie zum Beispiel die „Spider“-Taglilien.

Wir lieben Taglilien: Die pflegeleichten Blütenstars sind seit vielen Jahrzehnten ein Spezialgebiet in unserer Staudengärtnerei. Wir sind stolz auf unsere eigenen Hemerocallis-Züchtungen wie 'Frederik' und 'Karine von Rumohr'. Hemerocallis sind in unserer Gärtnerei äußerst beliebt und in großer Auswahl verfügbar.

Köstliche Blüten

Viele Sorten und Wildformen der Taglilie (lat. Hemerocallis) haben einen schönen Duft. In China schon seit mehreren 1000 Jahren in der Gartenkultur, haben die Pflanzen dort als „Goldnadelgemüse“ auch einen Platz in der chinesischen Küche erobert. Hierzulande werden ebenso spannende kulinarische Experimente mit Taglilien gemacht, denn alle Taglilienblüten sind essbar.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen