Helleborus foetidus
Palmblatt-Nieswurz | Stinkende Nieswurz

Dieser Artikel ist leider nicht verfügbar und nur für informative Zwecke sichtbar.
Gerne benachrichtigen wir Sie per E-Mail, sobald der Artikel wieder lieferbar ist.
  • P 0,5
Wie undankbar die Namensgebung sein kann, erweist sich an der schönen Blattschmuckstaude... mehr

Helleborus foetidus

Palmblatt-Nieswurz | Stinkende Nieswurz

Wie undankbar die Namensgebung sein kann, erweist sich an der schönen Blattschmuckstaude Helleborus foetidus par excellence. Denn was an ihr Aufmerksamkeit erregt, ist nicht der unangenehme Geruch, für dessen Wahrnehmung die feinste Nase noch zu finden ist, sondern das wunderschön geteilte, tief wintergrüne Blatt an seinen aufsteigenden Trieben.

Für halbschattige bis schattige Gartenbereiche, die der Nieswurz einen humosen doch nicht zu nährstoffreichen Boden zur Verfügung stellen, ist Helleborus foetidus ein wertvoller Blattschmuckpartner zu Farnen und Funkien. Im Winter sorgt die langlebige Staude mit Haselwurz und Alpenveilchen für eine der Jahreszeit entsprechende, ruhige Zier. Und im zeitigen Frühjahr ist sie schon zur Stelle, wenn Schneeglöcken, Winterlinge und kleinkronige Narzissen nach unaufdringlicher Begleitung verlangen.

Ab Februar zeigt auch die Nieswurz selbst ihre eleganten, reich besetzten Blütenstände aus hellgrünen Glocken, die auf hohen Trieben über das fächerförmige Laub steigen.

Gleich und gleich, wie das Sprichwort so geht, gesellen sich Helleborus foetidus, Helleborus niger und Helleborus x orientalis gern zueinander und machen zwischen sich Platz für so zauberhafte Frühlingsblüher wie Leberblümchen und Schaumblüten, Frühlingsplatterbsen und Kissenprimeln.

Eigenschaften & Merkmale

Lichtverhältnisse: halbschattig
Blütenfarbe: gelb
Blütezeit: März
April
Bodenverhältnisse: trocken
normal
Eigenschaften: immergrün
schneckenunempfindlich
Blattschmuck
Blattfarbe: grauweiß (silbrig)
Wuchshöhe: 50 cm
Pflanzabstand: 10 bis 20 cm
Wuchsverhalten: horstig
lockerhorstig
horstbildend
Wuchsform: niederliegend bis aufsteigend
Wuchstärke: schwach
Pflanzenfamilie: Ranunculaceae - Hahnenfußgewächse
Winterhärtezone: Z5 (-23 bis -28 °C)
Giftige Pflanze: ja
Heimatregionen: Balkan
Deutschland
Italien
SW-Europa

So versenden wir unsere Pflanzen

Helleborus foetidus | Freilandstauden aus der Gärtnerei

Unsere Stauden und Gehölze werden durch unsere Gärtnerinnen und Gärtner in der Gärtnerei gesammelt. Im Versand werden die Pflanzen noch einmal sorgfältig auf Zustand und Qualität geprüft.

Helleborus foetidus | Schnitt & Pflege für den Versand

Je weiter das Jahr fortgeschritten ist, desto wahrscheinlicher schneiden wir einige Pflanzen für den sicheren Transport zurück. Schaden tut das den Pflanzen nicht, sie wachsen dadurch sogar besser an.

Helleborus foetidus | Qualität & Topfgröße

Blattschmuckstauden und Gehölze werden nur in besonderen Fällen zurückgeschnitten. Unser Qualitätsmerkmal im Versand ist die optimale Ausprägung des Wurzelballens.

Helleborus foetidus | Verpackung & Versand

Unsere Pflanzen werden sicher und ökologisch sinnvoll verpackt. Hierbei kommen umweltfreundliche Materialien zum Einsatz. Aufgrund der Feuchtigkeit lassen sich Folie und Plastik leider (noch) nicht komplett vermeiden.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Ihre Erfahrung mit Helleborus foetidus

Ihre Meinung über "Helleborus foetidus (Palmblatt-Nieswurz | Stinkende Nieswurz)" interessiert uns. Geben Sie dazu gerne hier eine kurze Bewertung ab oder teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns. Bei Fragen können Sie uns gerne direkt kontaktieren.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen