Chrysanthemum (Winteraster)
wertvolle Spätblüher

Wenn der Winter naht und sich die Farben aus dem Staudengarten zurückziehen, schlägt die Stunde der winterharten Garten-Chrysanthemen. Sie nehmen den Herbst-Astern, mit denen sie sich im Beet sehr schön kombinieren lassen, die Blühverantwortung ab und zieren mit ihren je nach Sorte einfachen, gefüllten oder pomponförmigen Blüten den Herbstgarten.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Chrysanthemum 'Mei-kyo'
Chrysanthemum 'Mei-kyo'
Garten-Winteraster
Kleine, gefüllte violettrosa Blütchen, mit besonderem Charme.
4,31 EUR * 4,40 EUR *

Wissenswertes über Chrysanthemum (Winteraster)

Chrysanthemum (Winteraster)

Vor einer Kulisse aus Ziergräsern und formschönen Samenständen, unterm Blätterdach herbstfärbender Gehölze, präsentieren sich die wertvollen Spätblüher im Mittelgrund einer sonnigen bis lichtschattig gelegenen Rabatte besonders wirkungsvoll. Dabei sollten Herbst-Chrysanthemen bevorzugt im Frühling an eine warme, gern etwas geschützte Stelle in nährstoffreichen, gut durchlässigen Boden gepflanzt werden. Eine leichte Abdeckung aus Tannenreisig ist bei späterer Pflanzung ein willkommener Winterschutz in der ersten Saison.
Ansonsten sind Winterastern zuverlässige Gartenbegleiter, die sich in asiatisch inspirierten Pflanzungen ebenso stimmig verwenden lassen, wie im Bauerngarten oder in der gemischten Staudenrabatte. Sie geben ungeheuer haltbare Schnittblumen ab und überraschen je nach Sorte mit einem angenehmen Blütenparfum.

Oft zeigen sich schon im Herbst die flach dem Boden anliegenden, gebuchteten Grundblätter, mit denen die Chrysanthemen-Horste grün ins neue Jahr starten. Wie ihre Verwandten, die Herbst-Astern, kahlen auch Chrysanthemen im Vegetationsverlauf von unten her auf, sodass sie sich einen kaschierenden Volant aus Frauenmantel oder Storchenschnabel wünschen.

Überreiche Blütenfülle mit Chrysanthemen

Unsere Winterastern sind das Ergebnis jahrhundertelanger Züchtung. Der Arbeitskreis Staudensichtung im Bund deutscher Staudengärtner hat ein riesiges Sortiment Herbstchrysanthemen gesichtet und miteinander verglichen. Die Ergebnisse dieser Sichtung haben wir sehr ernst genommen und unser Sortiment daraufhin erneuert. Alle unsere Chrysanthmen-Sorten sind sehr gut bis empfehlenswert. Wichtige Kriterien der Sichtung waren Blühfreudigkeit, Blütenschmuckwirkung, Standfestigkeit und Winterhärte.

Chrysanthemen wollen einen möglichst trockenen Standort (vor allem keine stehende Winternässe) und nahrhaften Gartenboden. Die überreiche Blütenfülle der Chrysanthemen zum Ausklang des Gartenjahres ist immer wieder ein Ereignis. Die große Farbskala ist zum Schnitt unersetzlich, und die Blumen halten sich lange. Die Pflanzung erfolgt vorzugsweise im Frühjahr.

Zuletzt angesehen