• Unser eingeschränktes Sommer-Sortiment finden Sie auf unserer Sommerkarte.
<b>Sempervivum</b><br><i>Hauswurz</i>

Sempervivum
Hauswurz

Der Name Sempervivum bedeutet "immerlebend" und weist darauf hin, daß diese Pflanze äußerst genügsam ist. Oft sieht man den variantenreichen Hauswurz sogar auf Dächern und Mauern. Sempervivum möchten einen vollsonnigen Standort, an dem sie sehr viel Trockenheit vertragen.

Info: Mehr erfahren

Wir geben die aktuelle Mehrwertsteuer-Senkung gern weiter und gewähren bis 31.12.2020

2% Rabatt auf alle Pflanzen und 3% Rabatt auf Zubehör


Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2

Mit winterhartem Hauswurz dekorieren

Die Rosetten sind in Farbe, Form und Größe sehr unterschiedlich,  und es gibt eine Vielzahl von Sorten. Da sie von vielen Liebhabern gekreuzt werden, wächst die Zahl der Hybriden von Jahr zu Jahr.

Die meisten Sempervivum Arten sind winterharte Pflanzen

Schon an den Wildstandorten gibt es viele verschiedene Arten und Naturhybriden. So entstehen richtige Sammlungen, die auf kleinem Raum großen Spaß bereiten können. Die Färbung der einzelnen Sempervivum-Sorten variiert je nach Standort und Jahreszeit zum Teil recht stark. Alle Sorten sind hervorragend für Steingärten, Mauerfugen, Grabbepflanzungen, Dachbegrünungen und Troggärten geeignet.

Sempervivum - der gute Geist des Gartens

Sempervivum - HauswurzAls guter Geist des Gartens schützt die Dachwurz vor so mancher Unbill, die Haus und Hüter heimsuchen könnte. Doch auch wem solcher Aberglaube abgeht, darf Gefallen finden an den hübschen, immergrünen Rosetten der Semperviven, die Steingärten, Trockenmauern und Pflanzgefäße in ungeheurer, geradezu süchtig machender Variationsbreite schmücken.  

Große, kleine, bewimperte, spinnennetzartig eingesponnene, bronzene, rubinrote, glänzende Blattrosetten machen die aparten Dickblattgewächse zu botanischen Sammlerobjekten der unkompliziertesten, dankbarsten Art. 

Überall dort, wo es schön sonnig und warm ist, dazu möglichst trocken und karg, fühlen sich  Dachwurze besonders wohl. Wie unverwüstliche, kleine Kakteen sitzen sie zwischen Teppichthymianen, Stachelnüsschen oder Nelken und trinken die Sonne fröhlich in sich hinein ohne dabei mehr Wasser zu benötigen als noch der trockenste Sommer zu spenden bereit ist. Insbesondere in Kästen und Kübeln sollte auf eine gute Drainage geachtet werden, damit es den genügsamen Steingartenstauden auch auf der Fensterbank oder dem Balkon wohl ergeht.

Zuletzt angesehen