Landesgartenschau 2018
Bienen & Hummeln
<b>Spider Taglilien</b><br><i>Hemerocallis mit spinnenförmigen Blüten</i>

Spider Taglilien
Hemerocallis mit spinnenförmigen Blüten

Einen Hauch Extravaganz bringen die großen, eindrucksvollen Blüten dieser Taglilien ins Beet. Die Spider- oder spinnenförmigen Taglilien in unserem Sortiment beeindrucken schon von weitem mit ihrer edlen und graziösen Blütenform. Weiterlesen...

Wissenswertes über spinnenförmige Taglilien (Hemerocallis)

spinnenförmige Taglilien HemerocallisUngewöhnliche Blütenformen

In ihrem Herkunftsgebiet Asien sind Taglilien schon seit Jahrtausenden bekannt: Dort spielen sie sowohl im Garten, als auch in der Medizin und Küche eine wich­tige Rolle. In Europa tauchten Taglilien erst im 16. Jahrhundert auf, um 1900 be­gann die systematische Züchtung von Kulturformen in England und in den USA, die bis heute in Züchtungskreisen dominieren. Jährlich werden bei der American Hemerocallis Society hunderte von neuen Sorten registriert. 

Taglilien wecken die Sammelleidenschaft

Diese überwältigende Vielfalt ist sicher einer der Hauptgründe, weshalb Taglilien bei Gärtnern eine wahre Sammelleidenschaft auslösen können. Auf der einen Seite locken viele alte und beliebte Sorten. Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch bei Taglilien gewisse Trends zu verzeichnen. Neben geäugten Taglilien oder solchen mit gefüllten Blüten liegen neuerdings die grazilen „Spider“-Sorten im Trend. Bei uns im Sortiment nennen wir sie spinnenförmige Taglilien. Wir finden: Ihre großen Blüten mit den langen, schmalen Blütenblättern sind etwas ganz Besonderes. Und nicht vergessen: Taglilienblüten kann man essen! Deshalb sind sie die ultimative köstliche Deko für jeden Cocktail und jeden Sommersalat!

zurück zur ÜbersichtZum Gartenratgeber

Zuletzt angesehen