• Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen in den vergangenen Monaten.
    Bis zum Herbst senden wir Ihnen alle Pflanzen unserer Sommerkarte.

Unglaublich vielfältig: die Schwertlilien

Von der kleinen Steingartenminiatur bis zur über einen Meter hohe Steppeniris – Schwertlilien (oder Iris) für jeden Garten.

Schwertlilien in aller Vielfalt

Von der kleinen Steingartenminiatur bis zur über einen Meter hohe Steppeniris – Schwertlilien (oder Iris) gibt es in jeder Höhe und für fast jeden Standort im Garten. Als „Töchter des Regenbogens“ decken sie das komplette Farbspektrum ab und überraschen immer wieder gern mit ausgefallenen neuen Farbkombinationen. Ihre für den Schnitt bestens geeigneten Stängel sind mit vielen Blütenknospen besetzt – toll für Blumensträuße. Und: Viele Iris duften ganz wunderbar!

Blüten ohne Ende: Einige remontierende Sorten – also im Herbst nachblühende Iris – verlängern die Blütezeit bis in den Oktober hinein!

Ich möchte Ihnen die große Familie dieser Prachtstaude gern vorstellen:

Zwergiris / Iris barbata-nana>

Miniaturiris (Miniatur Dwarf Bearded – MDB) sind höchstens 20 cm hoch und blühen bereits im April. Da sie langsam wachsen, können sie auch in Tröge gepflanzt werden.
Kleiniris (Standard Dwarf Bearded – SDB) können bis 40 cm hoch werden und blühen meist ab Mitte April. Sie sind starkwüchsig, bilden reichblühende Horste, die im Steingarten wie auch im Vordergrund einer Rabatte sehr wirkungsvoll sind.

Halbhohe Bartiris

Iris Barbata-Media (IB) werden rund 70 cm groß und liegen mit ihrer Blütezeit zwischen den kleinen und großen Schwestern. Ihr Blütendurchmesser beträgt zehn bis etwa zwölf Zentimenter.

Hohe Bartiris

Iris barbata-elatior blühen von Mai bis Juni und werden ebenfalls in drei Gruppen eingeteilt:
Miniature-Tall-Bearded (MTB): Zierliche bis 70 cm hohe Pflanze mit vergleichsweise kleineren Blüten an schlanken Stielen.
Border Bearded (BB): Die Kleinausgabe einer hohen Bartiris mit einer maximalen Höhe von 70 cm und großen Blüten.
Tall Bearded (TB): Normal hohe Bartiris mit 80 bis 110 cm und großen Blüten.

Wieseniris

Die robusten Iris sibirica-Hybriden können etwas feuchter stehen und mögen volle Sonne bis Halbschatten.

Steppeniris

Iris spuria-Hybriden mit ihren straff aufrechten Blatthorsten blühen von Anfang Juni bis Anfang Juli. Sie eignen sich gut zum Schnitt – und die Fruchtstände zum Trocknen. Perfekt in gemischten Rabatten! Sie mögen einen warmen Standort in voller Sonne (keine stehende Nässe).

Wildformen

Es gibt verschiedene reizende Wildformen – auch aus dem Sumpfbereich – mit ganz unterschiedlichem Habitus. Allen ist eine vergleichsweise dezente Blüte eigen. Sehr schön für naturnahe Pflanzungen!

Hierzu passende Artikel
Iris Barbata-Nana 'Boo'

Iris Barbata-Nana 'Boo'
Zwergige Garten-Schwertlilie

Iris Barbata-Elatior 'Aurélie'

Iris Barbata-Elatior 'Aurélie'
Hohe Bartschwertlilie

Iris sibirica 'Berlin Purple Wine'

Iris sibirica 'Berlin Purple Wine'
Sibirische Schwertlilie

Iris spuria 'Lydia Jane'

Iris spuria 'Lydia Jane'
Steppen-Schwertlilie

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen

  • Guten Tag,
    ich habe eine hohe iris im garten und möchte sie teilen. Wann tut man das?
    Vielen Dank.

  • Antwort von der Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin:

    Iris können Sie idealweise nach der Blüte teilen.